Special: Nobelpreise 2014

AlfredNobel_Miniatur

 Bild: Louisa Förster

 

 Die Schwedische Akademie in Stockholm. Bild: Flickr.de/ thblSTED-MiniaturAlternativer Nobelpreis_Uexküll_01Alternativer Nobelpreis_Edward Snowden_02

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom Dynamiterfinder zum Preisstifter

Auszeichnung statt Sprengstoff: Alfred Nobel ist bekannt als Erfinder des Dynamits – und des Nobelpreises. Den Preisträgern winkt ein saftiges Preisgeld. Aber warum das Ganze und woher kommen die Millionen? mehr

 

Auszeichnung war „irreal“

So schnell waren seine Bücher noch nie verkauft: Im Oktober erhält Patrick Modiano den Nobelpreis für Literatur, für ihn eine „irreale“ Situation. Wer Modiano ist, welche Konsequenzen eine so hohe Auszeichnung für ihn und seine Verlage hat. mehr

 

Literaturnobelpreis: Segen oder Bürde?

Der Literaturnobelpreis kürt den Preisträger zum aktuell besten Autor. Doch wie objektiv können Bücher beurteilt werden? Von einem transparenten Auswahlprozess kann bei der Entscheidung des Nobelkomitees keine Rede sein. mehr

 

Mit Chemie die Physik ausgetrickst

Viren, Moleküle und Atome sind für das bloße Auge nicht sichtbar. Der Chemie-Nobelpreis 2014 geht an einen Mann, der die Mikroskopie revolutioniert hat – und dabei der Physik ein Schnippchen schlägt. mehr

 

Wenn der Nobelpreis nicht genügt

Der klassische Nobelpreis war ihm nicht genug, von einer neuen Kategorie aber wollte die Nobel-Stiftung nichts wissen. Jakob von Uexküll hat deshalb eine eigene Stiftung gegründet, um die Menschen zu ehren, die sonst außen vor bleiben. Ein Interview. mehr
 

Ein Preis für den leeren Stuhl

Staatsverrat schimpfen die Einen, mutiger Held sagen die Anderen. In Schweden wurde Edward Snowden jetzt auf einer alternativen Verleihung mit einem besonderen Ehrenpreis ausgezeichnet. pflichtlektüre-Autor Christopher Stolz hat bei der Verleihung mit Edwards Snowdons Vater Lon gesprochen. mehr 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.