Jeder von uns ist ein Stück Europa, denn wir leben auf demselben Kontinent. Jeder definiert ihn anders. Wir alle haben einen Pinsel in der Hand und sind für ein Stück auf der Leinwand „Europa“ verantwortlich. Wenn nicht du deinem Kontinent Farbe verschaffst, wer dann? Jeder malt Europa anders: Einige malen ihn in Gold – Europa als Residenz des Wohlstandes. Andere malen ihn Grau – Europa als Fleck auf einer Weltkarte. Manche malen ihn derzeit Braun, denn politisch bewegt sich Europa derzeit in eine fragwürdige Richtung.
Europa ist bunt. Jeder Punkt, jeder Klecks gehört dazu, denn: Der Kontinent umfasst nicht nur Länder und ihre Grenzen, sondern auch Strukturen und Sitten, Politik und Positionen, Leute und Leben. Es sind die Menschen, die die Farben immer neu mischen. Mit allen neuen Europäerinnen und Europäern kommt eine neue Nuance dazu. Mit allen die gehen, fehlt eine. Menschen verändern ihre Farbe, alle mischen mit. Was, wo und wie du mit deinem Farbklecks etwas anstellen oder verändern kannst, erfährst du hier.

BinichEuropaThumbBin ich Europa?

„Was in Europa passiert, geht mich persönlich nichts an, weil man davon nichts mitkriegt. Und wenn man mal was hört, dann nur Schlechtes.“ – (Studentin der TU Dortmund)

In Europa wird immer mehr über ein abnehmendes Gemeinschaftsgefühl und wenig Identifikation seitens der Bürger geklagt. Doch was wissen wir überhaupt über Europa, um darüber urteilen zu können? Wie beeinflusst es mich in meinem Alltag und was hat beispielsweise die Krümmung einer Gurke im Supermarkt damit zu tun? Zwischen persönlichen Geschichten, kuriosen EU-Richtlinien und der Zukunft Europas, haben wir uns die Frage gestellt: Bin ich Europa?

 

ReisenEuropathumbReisen in Europa

Noch nie in der Geschichte der Menschheit sind wir so viel gereist wie heute. Besonders Europa ist der Reisekontinent schlechthin –– Schengen macht’s möglich. Die Reisefreiheit verbindet die verschiedenen Kulturen, und der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige. Kommt mit und erfahrt, wie sehr das Reisen Europa ausmacht. Außerdem im Gepäck: Urlaubstipps für die nächsten Semesterferien.

 

 

 

StudierenEuropathumbStudieren in Europa

Im Ausland zu studieren ist längst kein Problem mehr. Über Erasmus oder per Eigeninitiative, Auslandssemester sind heute bereits an der Tagesordnung und in manchen Studiengängen sogar Pflicht. Doch ein Semester in der Ferne heißt nicht nur Lernen. Ob für den Sport, die Liebe oder die Kunst – Studieren in Europa öffnet viele Türen. Was es alles zu erleben gibt und was passiert, wenn die Kulturen unterschiedlicher europäischer Nationen aufeinandertreffen: der Thementag zu Studieren in Europa.

 Ganz neu dabei: ‚Anne Damiani: „Ich finde Europa cool“‚

 

PolitischeRechtethumbVon Front National bis Thor Steinar: Europas politische Rechte

Knapp 65 Jahre nach ihrer Gründung sieht sich die Europäische Union mit immer mehr Problemen konfrontiert. Erst die Finanzkrise, jetzt die Flüchtlingsproblematik – Vielen Politikern wird aktuell vorgeworfen, keine konkreten Lösungsvorschläge zu haben. Darin sehen rechtsextreme und rechtspopulistische Parteien ihre Chance, die Unsicheren und Unzufriedenen um sich zu scharen. Sie stehen dabei nicht nur für Fremdenfeindlichkeit, sondern geben sich auch extrem anti-europäisch. Wie sehr beeinflussen solche Parteien schon jetzt die Politik ihrer Länder? Führt ein Rechtsruck sogar zum Austritt einiger Länder aus dem Staatenbündnis? Wir geben einen Überblick über die Situation der EU-Mitglieder, vergleichen die größten der rechten Akteure und erklären, wie Musik und Mode die rechten Kameraden zusammenschweißen.

HaustuerThumbEuropa vor der Haustür

Regelmäßig sehen oder hören wir in den Medien von Politikern, die sich im europäischen Parlament mit den großen Aufgaben wie der Flüchtlingskrise auseinandersetzen. Das Konstrukt Europa wirkt für die meisten von uns groß und weit weg. Aber das muss nicht so sein. Ganz im Gegenteil, wir können Europa direkt vor unserer Haustür erfahren.

Da ist zum Beispiel die spanische Kollegin, die in Deutschland ihre Ausbildung macht. Da sind die vielen EU-geförderten Projekte in Dortmund wie der Phoenix-See, das Dortmunder U oder das große Tipi im Fredenbaumpark. Europa zeigt sich uns in allen möglichen Facetten und vor allem unmittelbar in unserer eigenen Umgebung. Lasst euch überraschen. Viel Spaß!

InfoÜber das Projekt

„Du, ich & Europa“ ist ein Crossmedia-Projekt der Studierenden des Instituts für Journalistik an der TU Dortmund. Es erstreckt sich über die Campus-Medien pflichtlektüre, pflichtlektüre online, do1.TV und eldoradio*. Jeden Tag, vom 1. Februar bis zum 5. Februar 2016 kam ein neues Thema dazu – und damit viele neue Beiträge. Auf eldoradio*  liefen Europa-Themen im Toaster (8-10 Uhr) und bei Vitamin e* (16-18 Uhr). Außerdem erschien am 1. Februar 2016 eine Sonderausgabe der gedruckten pflichtlektüre, die überall an der TU Dortmund ausliegt und verteilt wird.

Teaserfoto: NASA’s Marshall Space Flight Center
(Bildausschnitt geändert und Titel hinzugefügt)