Universitätsallianz Metropole Ruhr feiert Jubiläum

Dortmund. Seit Jahren pflegen die Universitäten Duisburg/Essen, Bochum und Dortmund eine Lehr- und Forschungskooperation. Heute feiert die Allianz ihr fünfjähriges Bestehen. Dazu findet eine große Feier im Red Dot Design Museum in Essen statt.

Um 18.30 Uhr beginnt der Festakt mit Live-Band und geladenen Gästen. Die Festrede hält der ehemalige Leiter des Bundespräsidialamtes und Beiratsvorsitzende der Stiftung Mercator, Rüdiger Frohn. Unter den anwesenden Gästen ist unter anderem NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze. Bundestagspräsident Norbert Lammert übermittelt seine Glückwünsche per Videobotschaft.

Seit dem Jahr 2007 besteht die UAMR zwischen der Technischen Universität Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen. Obwohl alle drei Unis immer noch eigenständig sind, arbeiten sie immer wieder bei sinnvollen Schnittstellen in Forschung und Lehre zusammen. Beispielsweise hat die UAMR unter dem Namen „RuhrCampus³“ einen gemeinsamen Bildungsraum Ruhr etabliert. Dort gelten vereinfachte Zulassungs- und Anerkennungsregeln für Studenten der drei Universitäten.

Die Stiftung Mercator unterstützt die Allianz bereits seit Gründungsbeginn. Zusammen haben die Stiftung und die UAMR auch das Mercator Research Center Ruhr, kurz MERCUR, ins Leben gerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.