In den Ferien mehr Baustellen in Essen

Essen. In Essen gibt es aktuell 32 Straßenbaustellen. Die Stadt nutzt die Ferienzeit, um weitere Projekte in Angriff zu nehmen. Ab heute Abend, 29. Juli, wird eine Hauptschlagader Essens, die Bundesstraße B 224, in der Innenstadt in beide Richtungen gesperrt. Im Zuge der Bauarbeiten erhält die Straße eine neue Fahrbahndecke.

Die Sperrung erstreckt sich über die Friedrichstraße zwischen Bismarckstraße und Kruppstraße und soll bis zum 7. August 2011 andauern. An dieser Stelle fahren vor allem morgens und abends zur Rush Hour viele Pendler zur Arbeit und auch zum Campus der Uni Essen. Täglich rollen etwa 55.000 Fahrzeuge über die Fahrspuren.

Die Fahrbahn der B 224 wird mit neuem Flüsterasphalt gedeckt. Die dafür notwendigen 500.000 Euro stammen aus dem Konjunkturpaket II des Bundes. Die Stadt muss dieses Geld bis zum Ende des Jahres für Baumaßnahmen einsetzen, da es sonst verfällt. Nach der Sperrung an der Friedrichstraße wird die B 224 zwischen dem 12. und dem 15. August erneut gesperrt. Dann wird die Fußgängerbrücke über die Bismarckstraße am Folkwang-Museum repariert. Zwei Lkw-Fahrer hatten die Brücke mit ihren Fahrzeugen beschädigt.