TU: Student präsentiert Erasmus-Film

Dortmund. Viele Studenten machen während des Studiums Erfahrungen im Ausland – oft durch Austauschsemester an einer der zahlreichen Partner-Unis. TU-Student Patrick Doodt hat zwei Semester in Island verbracht und einen Film über seine Zeit dort gedreht. Nun steht die Premiere an.

„Icelandic Dreams – An Erasmus Story“ – so lautet der Titel der Autobiografie, an der Patrick Doodt über zwei Jahre gearbeitet hat. Besonders dabei: Der Film orientiert sich am Stil eines Musikvideos. Vor allem die detaillierten Porträts der für Patrick unvergessenen Erlebnisse fallen auf. Es ist das erste Mal, dass ein Student in einer so persönlichen Art und Weise seine Erasmus-Geschichte festgehalten hat. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den kleinen Momenten. Große Liebe zum Detail, viele Emotionen und eine mitreißende Story erwarten die Zuschauer, verspricht der Filmemacher selbst. Die Vorstellung im Internationalen Begegnungszentrum der TU, Emil-Figge-Straße 59, findet am Mittwoch, 21. November, um 19 Uhr statt. Die Veranstaltung dauert voraussichtlich eine Stunde.