Batman: Weltretter in Unterhosen

Eine Fahrradklingel, ein Plüsch-Hai und eine gelbe Sprühdose: Mehr braucht es nicht, um die Welt zu retten, wenn man trotz Strumpfhosen und Fledermausmaske zu den ruhmreichsten Superhelden der Filmgeschichte zählt. Passend zur Kino-Premiere von „The Dark Knight Rises“ bekämpft Batman seit Donnerstag auch im Bochumer „Rottstr 5 Theater“ das Böse – als Held eines Live-Hörspiels, das mit Hollywood denkbar wenig zu tun hat.

Batman und Robin retten (mal wieder) die Welt. Fotos: ROTTSTR5 Theater

Batman und Robin retten (mal wieder) die Welt. Fotos: ROTTSTR5 Theater

Während Christopher Nolan 250 Millionen Dollar in Batmans neustes Kino-Abenteuer investiert hat, benötigt „Batman hält die Welt in Atem“ nicht einmal ein Bühnenbild: Links zwei Textpulte, rechts ein Schreibtisch – fertig ist Gotham City.

Die Geschichte, die das sechsköpfige Ensemble von hier aus erzählt, basiert auf dem gleichnamigen Kultfilm aus den Sechziger Jahren und ist Persiflage und Hommage zugleich. Batman und sein Sidekick Robin haben es mit gleich vier Schurken zu tun, die in einem U-Boot in Pinguinform Kurs auf die Weltherrschaft nehmen. Die Wunderwaffe der Bösewichte: Eine Erfindung, die dem Gegner sämtliches Wasser entzieht und ihn als Häufchen Staub zurücklässt.

Grotesk genug also, um jedem Anspruch an guten Superhelden-Trash zu genügen, aber keineswegs genug für Batman. Der ist mit Bat-Strickleiter, Bat-Kamera und Super-Bat-Lupe für jede Gefahr gewappnet: Die Bösewichte wollen ihn mit Pinguin-Gas betäuben? Ein echter Superheld schluckt einfach die passende Anti-Pinguin-Gas-Tablette. Eine scharfe Bombe? Batman schleppt sie unbeschadet durch das gesamte Hafenviertel, denn „manchmal lässt sich so eine tödliche Bombe einfach nicht loswerden!“

Es zischt, dröhnt und knallt

Viel Platz bleibt den Darstellern nicht, um so viel Action in die Rottstraße 5 zu transportieren: Das 2009 gegründete Off-Theater liegt im Gewölbe einer Eisenbahnbrücke, ab und zu hört man einen Zug über das Dach rumpeln. Im Bochumer Schauspielhaus könnte man auf diesem Raum kaum die halbe Bühne unterbringen – gut, dass bei einem Hörspiel auch live fast alles über Klang geschieht. Es zischt, dröhnt und knallt, dazwischen erklingt immer wieder die berühmte Titelmelodie.

Batman (Felix Lampert) und Robin (Alexander Ritter) stützen sich fast durchgängig auf Dialoge aus dem Film und stehen den Originalen in Sachen moralischer Integrität nicht nach: Der Rächer der Entrechteten lässt Robin nur angeschnallt auf den Beifahrersitz seines Bat-Mobils und zahlt brav die Parkgebühren: „Davon werden unsere Straßen bezahlt, Robin, das ist Bürgerpflicht!“ Optisch sind beiden Protagonisten nicht nur wegen ihrer Masken unverwechselbar: Auch ihre Unterhose tragen sie wie eh und je stilecht über dem engen Superheldenanzug.

Der Rätselknacker macht das, was er am besten kann: Rätsel aufgeben.

Der Rätselknacker macht das, was er am besten kann: Rätsel aufgeben.

Für sämtliche Schurken sind Sina Ebell und Maximilian Strestik zuständig, die von einer Nebenrolle in die nächste schlüpfen: Hysterisches Lachen kündigt jeden Auftritt des „Jokers“ an, den „Rätselknacker“ erkennt man am Stottern und einem wenig furchteinflößenden Bowler. Der weibliche Gegner ist da schon deutlich gefährlicher: Das laszive „Katzenweib“ ist mit seinen amourösen Avancen beinahe erfolgreich bei Batman. Dem allerdings gelingt die Weltrettung – natürlich – trotzdem: Selbst die zu Staub mutierten Opfer werden kurzerhand mit etwas Wasser „re-hydriert“.

Sixties-Trashfaktor

„Aus Liebe zu genau diesem Sixties-Trashfaktor haben wir uns für Batman entschieden“, sagt Regisseur Oliver Paolo Thomas. „Ich habe den Film und die Serie schon früher geliebt und bin durch Youtube wieder darauf gestoßen.“ Vielen im Publikum geht es ähnlich: „Es ist zu schön, wie dämlich einem heute vorkommt, was man als Kind unheimlich cool fand“, erklärt Boris Babic.

Für das Rottstr 5-Ensemble ist Batman nicht der letzte Ausflug ins Akustische. Unter dem Motto „Dynamische Duos“ plant das Theater eine ganze Reihe von Live-Hörspielen – als nächstes Paar ermitteln Sherlock Holmes und Watson.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.