Info-Camp „do-camp-ing“ eröffnet

Dortmund. Auf dem Campus der TU Dortmund hat das Studieninfo-Camp „do-camp-ing“ begonnen. 54 Schülerinnen und Schüler haben in diesem Jahr ihr Zelt aufgeschlagen und haben bis zum 29. Juli die Möglichkeit, sich über die ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge der Universität zu informieren. Eröffnet wurde das Camp von Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW.

Als Zusammenarbeit der TU Dortmund, der Thyssen Krupp AG und der Wilo Se bietet „do-camp-ing“ Schülerinnen und Schülern bereits vor dem Studium die Möglichkeit, Einblicke in ingenieurwissenschaftliche Studiengänge und ins Studentenleben zu erlangen. Die diesjährigen Teilnehmer werden neben Fragerunden mit Studierenden und berufstätigen Ingenieuren zu bestimmten Themenfeldern auch praktisch an die Studiengänge herangeführt. In Gruppen werden die Schüler an acht verschiedenen Projekten aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Bio- und Chemieingenieurwesen arbeiten. Die Ergebnisse werden dann am Freitag, den 29. Juli, vorgestellt. „do-camp-ing“ ist ein bundesweit einzigartiges Studienorientierungsprojekt und findet in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal statt.