Der „Eismeister“

Dortmund. Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint, die Temperaturen werden milder. Der Frühling kommt. Überall? Nein. An einem Ort in Dortmund herrscht noch immer tiefster Winter: in der Eishalle in Wischlingen. Hier können Besucher auf rund 2000 spiegelglatten Quadratmetern auch im März noch ihre Pirouetten drehen, um die Wette laufen. Die Kufen der Schlittschuhe hinterlassen jedoch ihre Spuren. Damit der Fahrspaß nicht gebremst wird, muss das Eis daher mehrmals am Tag aufbereitet werden. Dafür zuständig ist Martin Neumann, der „Eismeister“.

[youtube AE6jRpjhqJ4&feature=youtu.be nolink]

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.