Drei weitere Festnahmen nach Anschlag in Manchester

Nach dem Anschlag bei dem Konzert der Popsängerin Ariana Grande am Montagabend in Manchester (22.5.) wurden drei weitere Männer am Mittwoch (24.5.) festgenommen. Wie die Polizei Manchester mitteilt, nahm sie nun neben dem 23-Jährigen, den sie am Dienstag (23.5.) festgenommen hatten, drei weitere Verdächtige in Haft. Nach Informationen der BBC ist einer der Männer der Bruder von Salman Abedi, der als mutmaßlicher Selbstmordattentäter des Anschlags identifiziert wurde. Bisher hat die Polizei diese Verwandtschaft nicht bestätigt. 

Wie die Pflichtlektüre bereits berichtete, hatte am Montagabend ein männlicher Täter in der Eingangsbereich der Konzerthalle einen selbstgebauten Sprengsatz gezündet. Dabei starben mindestens 22 Menschen, darunter auch Kinder und Jugendliche. 59 weitere Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt. Das jüngste bekannte Todesopfer war acht Jahre alt.

Zu dem Anschlag hat sich die Terrormiliz Islamischer Staat am Dienstag bekannt. Der Wahrheitsgehalt dieses Bekenntnisses wird allerdings noch ermittelt. Als Reaktion auf die Tat rief die britische Regierung am Mittwoch die höchste Terrorwarnstufe aus. Nähere Informationen dazu findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.