TU: Strafanzeige nach Audimax-Besetzung

Dortmund. Nachdem rund acht Unbekannte am vergangenen Donnerstag das Audimax der TU Dortmund besetzt hatten, stellt die Universität jetzt Anzeige gegen Unbekannt. Konkret geht es dabei um Hausfriedensbruch, Nötigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung.

Zwischen zwei Veranstaltungen hatten die Täter Zugangstüren zum Vorlesungssaal mit Spanngurten verschlossen. Dabei entstand ein Sachschaden von mehr als  1000 Euro. Zeitgleich mit der Besetzung wurden im Foyer des Audimax Flugblätter der „demokratischen kurdischen Studierenden der TU Dortmund“ verteilt, und ein Banner der Vereinigung aufgehängt. Die Täter konnten vor Eintreffen der Polizei unerkannt entkommen.  Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Täter führen,  hat die TU Dortmund eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.