Bombendrohung in der Thier-Galerie

Dortmund. Offenbar hat es eine Bombendrohung in der Dortmunder Thier-Galerie gegeben. Die Ruhr Nachrichten berichten von einem Polizeieinsatz in dem Einkaufszentrum am Westenhellweg, der seit dem Mittag andauert.

Mit Lautsprecherdurchsagen wurden die Menschen im Gebäude gebeten, die Thier-Galerie zu verlassen. Als Grund für die Evakuierung wurden zunächst technische Probleme angegeben, schreiben die Ruhr Nachrichten

Es sei allerdings eine Bombendrohung gegen ein Schuhgeschäft eingegangen, die die Polizei sehr ernst nehme. Auch die angrenzende Potgasse sei am späten Nachmittag geräumt worden. 

Im Haus sollen Hunde nach Sprengstoff suchen – bislang wurde allerdings nichts auffälliges gefunden. Sobald alle Personen das Gebäude verlassen haben, sollen weitere Maßnahmen ergriffen werden. Welche genau das sind sei noch unklar. Die Polizei Dortmund war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.