Hannibal in Dorstfeld versteigert

Dortmund. Wie derwesten.de meldet, hat der Wohnkomplex Hannibal, unweit des TU Campus, am Mittwoch für sieben Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Dazu kommen Investitionskosten von über neun Millionen Euro. Zuvor war in einem Wertgutachten von einem Verkehrswert von 3,7 Millionen Euro die Rede.

Die Firma Lütticher 49 Properties ist neuer Eigentümer des Hannibal. Im Rahmen der Zwangsversteigerung am Dortmunder Amtsgericht hatte es über 200 Gebote gegeben, drei Parteien beteiligten sich an der Versteigerung. Angaben zu zukünftigen Plänen für die Anlage sind nach Informationen von derwesten.de seitens der Firma noch nicht gemacht worden.

Der Dorstfelder Hannibal wurde ursprünglich von der Dogewo21 gebaut und im Mai 2004 an die Janssen und Helbig Unternehmensberatung verkauft. Die Firma musste Insolvenz anmelden, woraufhin es zur Zwangsversteigerung kam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.