Im Schnellcheck: CDU

Fünf Schlagworte, fünf Statements, fünf Parteien: Die pflichtlektüre hat den NRW-Landtagskandidaten* zu hochschulpolitischen Themen auf den Zahn gefühlt. Als Impuls gab es nur ein Stichwort, mit der Bitte um kurze Antwort. Was dabei herausgekommen ist, lest ihr bis Freitag auf pflichtlektuere.com und am Samstag im direkten Vergleich mit den anderen Parteien. Heute in unserem Schnellcheck: die CDU.

dr-stefan-berger

CDU-Landtagsabgeordneter Stefan Berger. Foto: Pressefoto CDU

Studiengebühren…

… abzuschaffen, ohne eine ausreichende Gegenfinanzierung bereitzustellen, war unverantwortlich. Das Ergebnis wird nun sichtbar: Überfüllte Hörsäle, weniger Tutorien, weniger Qualität.

Der doppelte Abiturjahrgang…

… wurde von der Landesregierung völlig unzureichend berücksichtigt.

Bildung und Schulden…

… passen nicht zusammen. Staatsverschuldung belastet bloß zukünftige Generationen.

Eine Ausweitung des BAföG im straffen Bachelor-/Master-Studium…

… ist sinnvoll, da diese Maßnahme Studierenden Chancen eröffnet. Es ist jedoch wichtig, eine Gegenfinanzierung zu benennen.

Bei immer mehr minderjährigen Studenten…

… müssen die Hochschulen ihre Vorgaben an die Lebenssituation der jungen Studierenden anpassen.

*Die Piraten waren für ein Statement trotz mehrfacher Anfrage nicht zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.