Marina Lewycka lag am liebsten nackt im Gras und las Poesie

Der englischen Autorin Marina Lewycka haben wir lustige Nächte zu verdanken, denn sie hat die skurrilen Bücher „Caravan“ und „Kurze Geschichte des Traktors auf Ukrainisch“ geschrieben. In der neuen Folge der pflichtlektüre-Serie „Vom Studenten zum Prominenten“ erzählt die gebürtige Ukrainerin, warum wir das ständige Was-studiere-ich-damit-ich-später-möglichst-viel-Geld-verdiene-Denken abstellen sollen.

Marina Lewycka ist die Autorin des Bestsellers "Caravan". Foto: Ben McMillan

Marina Lewycka ist die Autorin des Bestsellers "Caravan". Foto: Ben McMillan

Welche ist Ihre beste Erinnerung an Ihre Studienzeit?

Für die Prüfungen lernen: An einem heißen Junitag nackt auf einer Wiese liegen und Poesie lesen.

Und welche Ihre schlimmste?

Das Ergebnis des Examens.

Wie waren Sie als Studentin? Beschreiben Sie sich in drei Wörtern.

Clever, neugierig, faul.

Was haben Sie an Ihrem Studentenleben am meisten genossen?

Das Gefühl von Freiheit und unbegrenzter Zeit, die vor mir lag.

Welche Tipps geben Sie uns Studenten?

Seid neugierig und abenteuerlustig. Geht Risiken ein. Verliebt euch. Folgt eurem Enthusiasmus. Denkt noch nicht ans spätere Geldverdienen. Ich wünsche euch für euer Studium viel Glück!

Marina Lewycka studierte Literatur und Philosophie an der Keele University.