TU: Leiter der Ruhrtriennale zu Gast

Dortmund. Opernmusik und Theaterstücke in alten Zechen und Maschinenhallen – das ist die Kombination, die die Ruhrtriennale berühmt gemacht hat. Nun stellt Heiner Goebbels, der künstlerische Leiter der Ruhrtriennale, am Mittwoch, 5. Juni, das diesjährige Programm vor. Er hält seinen Vortrag um 14 Uhr in der Emil-Figge-Straße 50, Raum 4.313.

Das internationale Kunstfest, das seit 2002 stattfindet, wird in diesem Jahr vom 23. August bis zum 6. Oktober in den Ruhrgebietsstädten Bochum, Duisburg, Essen, Gladbeck und Bottrop zu Gast sein, wie auf der offiziellen Website bekannt gegeben wird.

Der Regisseur und Komponist Heiner Goebbels gehört nach Angaben der Technischen Universität (TU) Dortmund seit langem zu den bedeutendsten Produzenten der internationalen Musik- und Theaterszene. Nach zwei Grammy-Nominierungen für seine CD-Veröffentlichungen erhielt Goebbels 2012 mit dem International Ibsen Award einen der weltweit wichtigsten Theaterpreise. Auf der Ruhrtriennale 2013 werden mit dem Hörspiel „Stifters Dinge“ und dem Musiktheater „Delusion of the Fury“ auch zwei Produktionen von Goebbels zu sehen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, ein vorherige Anmeldung ist nicht nötig.