RUB: Burnout-Selbsttest online

Die Ruhr-Universität Bochum bietet auf ihrer Internetseite einen kostenlosen Burnout-Selbsttest an. Viele der gängigen Verfahren legen ihren Fokus auf die Diagnose von Burnout und fungieren weniger als Frühwarninstrument. Diese Lücke soll durch den neuen Test geschlossen werden.

Es ist die Modekrankheit der Zeit: Burnout. Studien sprechen von steigenden Zahlen Betroffener. Krankenkassen schlagen Alarm, weil viele Deutsche viel zu gestresst seien. Tatsächlich werden oft vermeintliche Symptome wie Schlaflosigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, Rückenschmerzen oder Angstzustände falsch zugeordnet. Doch welche Symptome sind ernstzunehmende Warnsignale? Nur allzu oft ziehen Erkrankte erst dann die Reißleine, wenn es schon zu spät ist. Genau hier will der Test der Ruhr-Universität Bochum ansetzen.

Dieser liefert keine Diagnose von Burnout, sondern soll als „Frühwarninstrument“ fungieren, wie es auf der Homepage zum Test heißt. Anwender sollen mithilfe eines ausführlichen Fragebogens erkennen können, ob sie auf einen möglichen Burnout zusteuern. 112 Fragen haben Forscher der Universität zu diesem Zweck entwickelt, die sich auf den persönlichen Umgang mit Stress beziehen.

Jeder kann an dem Test, der laut Universitätsangaben etwa 20 Minuten in Anspruch nimmt, bis zum 15. Februar kostenfrei teilnehmen und so sein eigenes Burnout-Risiko ermitteln. Nach Beantwortung der Fragen weist ein individuelles Ergebnisprofil im Anschluss die eigene Risikoausprägung aus. Die Teilnahme kann anonym erfolgen. 

1 Comment

  • Hallo,
    es gibt viele Wege mit Burn-Out richtig umzugehen. Der Wille muß auf jeden Fall da sein sich zu verändern . Ein gutes Mittel kann Hypnose sein.
    Mehr Info unter hypnose-ralf.de

    Gruß

    Ralf

      Zitat:  Antwort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.