TU: Ausstellung zur Reinoldikirche

Mit einer Ausstellung zum Wiederaufbau der Stadtkirche St. Reinoldi nach dem Zweiten Weltkrieg, gibt die TU Dortmund vom 4. Februar bis zum 2. März Einblicke in das Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW. 

Dortmund. In der Ausstellung werden Entwürfe aus verschiedenen Stadien des Wiederaufbaus der Reinoldikirche präsentiert. Die Ausstellung ist Teil des Projektes „Planvoll“, das die Stiftung Mercator im Rahmen der Initiative „SammLehr – An Objekten lehren und lernen“ fördert. Die Eröffnung findet am 4. Februar um 19.30 Uhr im Rahmen der öffentlichen Vorlesung „Bilder und Klänge Europas zwischen Odessa, Dortmund und Lissabon“ in St. Reinoldi statt.

Die Objekte des Archivs für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW  dokumentieren anhand von Plänen, Modellen und Fotografien, wie in Nordrhein-Westfalen seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert gebaut wird. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Nachkriegszeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.