UDE: Beschwerden über Examensklausuren

Duisburg / Essen. Der AStA der Universität Duisburg-Essen hat sich in einem offenen Brief an NRW-Bildungsministerin Sylvia Löhrmann gewendet. Viele Studierende hatten sich zuvor über das Landesprüfungsamt beschwert, insbesondere über die vor kurzem  geschriebenen Examensklausuren.

Grund für die Beschwerden waren neben Problemen im Prüfungsablauf auch das Verhalten der zuständigen Mitarbeiter im Prüfungsamt. So konnten etwa 40 Studierende ihre Klausur entweder gar nicht oder erst stark verspätet schreiben. Unter anderem hatte das Prüfungsamt nicht genügend Klausuren bereitgestellt. Nachfragen der Studierenden sollen zuständige Sachbearbeiter abgewiesen haben, andere waren trotz Sprechstunde nicht anwesend. Das AStA wirft dem Ministerium vor, dass diese Vorfälle zum einen auf strategischen Einsparungen  beruhen, zum anderen aber auch an konkreten Fehlverhalten einzelner Mitarbeiter liegen. Die Ministerin solle nun „alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen um sicherzustellen, dass die Arbeit des Landesprüfungsamtes wieder geregelt abläuft.“ Das dürfe auch personelle Konsequenzen nicht ausschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.