Studienpreis für Forschung am „Grünen Star“

Bauingenieur Dr. Rafael Grytz von der Ruhr-Universität Bochum wurde jetzt von der Körber-Stiftung mit dem zweiten Platz des Deutschen Studienpreises ausgezeichnet. Er setzte sich im Wettbewerb mit neun weiteren Preisträgern unter über 500 Bewerbern aus allen Wissenschaftsbereichen durch.

Dr. Rafael Grytz forscht an der Ursache der Augenkrankheit Glaukom, auch „Grüner Star“ genannt. Den Preis erhielt er für die Forschungserfolge seiner Idee,  Computersimulationen zur Berechnung von Materialeigenschaften anzuwenden, um damit die Vorgänge im Auge bei Glaukom zu simulieren.

Mit seinen Ergebnissen stellt er die Hypothese auf, dass bei der Krankheit mit hohem Augendruck die Nervenfasern geschädigt werden, bis sie nicht mehr funktionieren. Mit diesen neuen Erkenntnissen zu Glaukom, der häufigsten Ursache für Blindheit, können auch neue Ansätze zu Diagnose- und Therapie-Techniken entwickelt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.