Einbruch beim Duisburger AStA

Duisburg/Essen. Aus dem Partyraum des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Duisburg-Essen (UDE) wurde am vergangenen Wochenende Licht- und Tontechnik im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Der oder die Täter hebelten die Terrassentür vom „AStA-Keller Duisburg“ (AKD) auf und nahmen die gesamte Veranstaltungstechnik mit.

„Diese feige Tat ist eine Unverschämtheit“, so Jens Eißmann, Vorsitzender des AStA. Finanziert wurde das Party-Equipment übrigens von den Studierenden. Auch Sven Janus, AStA-Kulturreferent und damit Zuständiger für die Partyräumlichkeiten, zeigte sich empört: „Wir sind entsetzt und schockiert über diese Dreistigkeit“.

Hinweise auf die Täter liegen laut dem Sprecher der Polizei Duisburg, Ramon van der Maat, noch nicht vor. Der Einbruch müsste sich zwischen Freitag, 26. August, um 17 Uhr und Samstag, 27. August, um 15 Uhr ereignet haben.

Gerade mit dem bald beginnenden Wintersemester sollten wieder viele Partys und Veranstaltungen im AKD stattfinden. Ob diese nun abgesagt werden müssen, ist noch nicht sicher. „Über die geplanten Events im AKD können wir zur Zeit keine Aussage treffen“, so Sven Janus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.