Verkehrschaos im Ruhrgebiet

Eine Wetterwarnung spricht weiterhin der Deutsche Wetterdienst (DWD) aus. Zum Abend hin gibt es Gefahr von Eisglätte durch Überfrieren. Im Laufe der Nacht und Sonntagmorgen kommen neue, teils wieder schauerartige Schneefälle auf. Mit entsprechenden Schneefallwarnungen ist zu rechnen.

Da immer noch nicht alle Straßen geräumt sind, kommt es weiterhin zu Problemen im Nahverkehr.

Der Winter hat das Ruhrgebiet fest im Griff: Wie der WDR heute morgen meldete, sind seit sechs Uhr keine Busse mehr in Dortmund gefahren. Auf den Straßen hat es bereits zahlreiche Unfälle gegeben. Meist blieb es aber bei Blechschäden, so die Polizei. Besonders auf den Autobahnen und nicht geräumten Nebenstraßen rät die Polizei zu besonders vorsichtiger Fahrweise. Der Dortmunder Flughafen war heute Morgen eine Stunde lang gesperrt, jetzt sollen die Flugzeuge wieder starten und landen können. Verspätungen gibt es aktuell bei Flügen in Richtung Osteuropa. Mit dem verantwortlichen Fluganbieter hatte es in den vergangenen Monaten mehrmals Probleme gegeben, weil Flüge ersatzlos ausfielen oder sich erheblich verspäteten.

DerWesten.de twittert über die Verkehrslage: http://twitter.com/nrwverkehr
Aktuelle Infos aus der Region: http://www.wdr.de/studio/dortmund/nachrichten/index.html#r1
Hier seht ihr, ob euer Flug pünktlich ist: http://www.dortmund-airport.de/abflug.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.