Falsche Uhrzeit: O2-Nutzer starten später in den Tag

Einige Nutzer des O2- und E-Plus-Netzes dürften heute morgen die Bahn verpasst haben: Aufgrund eines Fehlers auf dem Server der Provider liefen auf vielen Handys die Uhren falsch: Um zehn Minuten, um genau zu sein. Es gibt allerdings eine Möglichkeit, dieses Problem mit einem Knopfdruck zu umgehen.

Betroffen von der ungewollten Zeitumstellung sind alle Smartphones mit SIM-Karte der Mobilfunknetze von O2 und E-Plus, berichtet die WAZ. Der Fehler liegt beim automatischen Abgleich der Datums- und Uhrzeitanzeige. Wenn die Nutzer die Zeitsynchronisierung über das Internet ausschalten, soll der Fehler behoben sein. Denn das Problem liegt bei den Providern. Auch ein Neustart der Geräte kann Abhilfe schaffen. Smartphone-Nutzer berichten, dass der Unterschied von zehn Minuten in vielen Fällen aufgehoben wird.

Laut einer Mitteilung über Facebook arbeitet O2 derzeit an einer Lösung für das Problem. Nutzer beschweren sich allerdings weiterhin, da die Uhrzeit sich teilweise nach Berichtigung wenige Minuten später wieder von selbst umstelle. Hier könnte es sich um einen fehlerhaften Abgleich der Sendemasten handeln. Die einzige Lösung ist daher: Die Synchronisierung der Zeit über das Internet ausstellen und warten. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.