Nach Terrorverdacht: Festgenommene Männer wieder frei

Die beiden wegen Terrorverdachts in Berlin festgenommenen mutmaßlichen Islamisten sind wieder freigelassen worden. Die Festnahme am Tag zuvor stand in Zusammenhang mit einem möglichen Terroranschlag in Dortmund.

Die beiden Männer, ein Syrer und ein Tunesier, die dem Einflussbereich der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zugeordnet werden, sind Medienangaben zufolge seit den frühen Morgenstunden wieder frei. Nach Erkenntnissen aus einer Polizeiüberwachung hatten die Behörden zuvor den Verdacht gehabt, dass Sprengsatz- und Waffenteile von München zu einer Berliner Moschee transportiert werden sollten. Von dort sollten sie möglicherweise für einen Anschlag nach Dortmund gebracht werden. In der Berliner Moschee konnten die Polizisten keine verdächtigen Gegenstände sicherstellen. Die Ermittlungen der Behörden laufen dennoch weiterhin mit Hochdruck.

Wie der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange sagte, werde die Lage als durchaus ernst eingestuft. Die Sicherheit der Dortmunder Bevölkerung habe höchste Priorität. Die Polizei arbeite mit Hochdruck daran, mehr Informationen darüber zu sammeln, inwiefern sich Dortmund als mögliches Anschlagsziel konkretisieren lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.