TV-Duell endet unentschieden

Nordrhein-Westfalen. Nach dem ersten und einzigen TV-Duell vor der Landtagswahl zwischen Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) und Herausforderin Hannelore Kraft (SPD) sehen sich sowohl SPD als auch CDU als Sieger. Die beiden Spitzenkandidaten seien sich allerdings „zurückhaltend begegnet“, berichtet der WDR.

Themen des Duells waren vor allem die Schul- und Arbeitsmarktpolitik. Ministerpräsident Rüttgers warnte vor den SPD-Plänen für eine Gemeinschaftsschule, die zu einem „Schulkrieg“ führe. Er warf der SPD vor, sie wolle Gymnasien, Real- und Hauptschulen abschaffen. Kraft hingegen warf Rüttgers vor, dass im bisherigen Schulsystem die Bildungschancen der Kinder vom Einkommen der Eltern abhängen würden.

In der Koalitionsfrage bekräftigten Kraft und Rüttgers ihre Positionen. Demnach will Rüttgers nicht mit den Grünen koalieren. Der SPD warf er vor, eine Koalition mit den Linken nicht auszuschließen. Kraft entgegnete, sie suche die Auseinandersetzung mit der Linken und wolle sie aus dem Landtag halten.