Weitere Ausfälle und Verspätungen rund um den Essener Hauptbahnhof

Die Entdeckung eines alten Bergbaustollens in Essen sorgt laut ruhrnachrichten.de noch immer für Zugausfälle und Änderungen des Fahrplans.
Der Fernverkehr wird auch diese Woche vorwiegend umgeleitet und fährt Mülheim, Essen und Bochum nicht an. Seit Mittwoch dürfen die Züge am Essener Hauptbahnhof nur Schrittgeschwindigkeit fahren, was zu Verspätungen von rund 15 Minuten führt. Bis Ende der Woche sollen Entdeckungsbohrungen klären, ob weitere Hohlräume gefährlich werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.