Schweigeminute für getötete Studierende in Kenia

Am kommenden Montag (27. April) sollen um 12 Uhr für 60 Sekunden alle Studierenden und Mitarbeiter von Universitäten in ganz Europa schweigen und so der Terroropfer in Kenia gedenken. Dazu ruft die European University Association (EUA), der Verband europäischer Universitäten, auf.

Anfang April waren 147 Studierende der kenianischen Universität Garissa University College gestorben, als schwer bewaffnete Terroristen das Gebäude stürmten. Neben den vielen Toten wurden weitere 78 Menschen bei dem heftigen Übergriff verletzt. Bei den Tätern handelte es sich offenbar um Mitglieder der islamistischen Miliz “al-Shabaab”.

Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Horst Hippler, unterstützt den Aufruf der EUA. Am vergangenen Freitag sagte er in Berlin: “Der Terror-Angriff in Kenia ist schockierend und in seiner Barbarei verabscheuungswürdig.” Den Angehörigen und Freunden der Opfer gehöre unser tiefes Mitgefühl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.