Juicy Beats hofft weiter auf Förderung der Stadt

Bald keine Zuschüsse mehr für das Juicy Beats Festival? Die Festival-Organisatoren sind von diesem Vorschlag der CDU im Rat der Stadt Dortmund überrascht. Obwohl die Kosten in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen seien, habe die Stadt immer weniger Geld gegeben. Das kritisieren die Veranstalter in einer Stellungnahme. Zuletzt hatte die Stadt das Festival mit 25.000 Euro unterstützt.

„Nur aufgrund des Erfolges und des stetigen Wachstums der Veranstaltung konnten Rücklagen gebildet und Absicherungen getroffen werden, die zuletzt auch nach der sturmbedingten Absage des Jubiläums-Festivals 2015 das Fortbestehen des Festivals gewährleisten konnten“, schreiben die Organisatoren in der Stellungnahme. Warum man nach der verlustreichen Absage im vergangenen Jahr nun auch noch Fördermittel streichen wolle, sei für die Veranstalter nicht nachvollziehbar.

Das Jugendamt sei seit 20 Jahren fest bei Juicy Beats beteiligt und trete bis heute als Mitveranstalter auf. Dadurch grenze sich die Veranstaltung deutlich von rein kommerziell orientierten Festivals ab. Nach Meinung der CDU ließe sich das Festival durch seinen Erfolg aber mittlerweile ohne Unterstützung finanzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.