Dortmunder Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge wieder geöffnet

Die Einrichtung zur Erstaufnahme von Flüchtlingen in Dortmund-Hacheney musste am Montagnachmittag zum wiederholten Mal schließen. Am späten Nachmittag befanden sich laut der Stadt 783 Personen in der Einrichtung, zusätzlich wurden noch rund 300 Personen erwartet.

Wegen Überfüllung schloss die Leiterin des Ordnungsamtes die Einrichtung, die Flüchtlinge wurden an andere Aufnahmestellen verwiesen. Im Lauf des Abends organisierte die Bezirksregierung rund 600 weitere Plätze in den umliegenden Städten. Mit Bussen wurden die Flüchtlinge unter anderem nach Oberhausen, Gelsenkirchen, Mönchengladbach und Herne gebracht. So konnte die die Dortmunder Flüchtlingserstaufnahmestelle Montagnacht um 24 Uhr wieder öffnen.