„Student*in des Jahres“ gesucht

Der deutsche Hochschulverband und das deutsche Studierendenwerk suchen den „Student*in des Jahres“. Mit der Auszeichnung und einem Preisgeld von 5000 Euro, sollen herausragend engagierte Studierende geehrt werden.  

Bis zum 31.Dezember kann jeder einen besonders engagierten Studierenden für die Auszeichnung vorschlagen. Das Engagement sollte über die Leistungen im Studium hinausgehen, muss aber nicht im direkten Bezug zur Hochschule stehen. Preisträger im vergangenen Jahr, war Christoph Lüdemann, Doktorand der Humanmedizin. Er gründete ein Start-up, mit dem er in Afrika Entwicklungshilfe leistet. Der Preis, 5000 Euro, wird vom Stifterverband für die Deutsche Wirtschaft vergeben und steht zur freien Verfügung.

Wer eine einzelne Person oder eine Gruppe von Studierenden vorschlagen möchte, findet hier weitere Informationen.