Gedenktag für Drogenopfer

Bundesweit findet am Dienstag der Nationale Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige statt, zum 15. Mal auch in Dortmund – in diesem Jahr mit einer Gedenkfeier vor den Gedenksteinen am Stadtgarten, um 12 Uhr. Angehörige der Drogenopfer und Mitarbeiter der Drogenhilfe gedenken den Verstorbenen.

Es sollen Kerzen angezündet, Ansprachen gehalten und Musik gespielt werden. Zusätzlich soll den Opfern mit weißen Luftballons gedacht werden. Laut der Stadt Dortmund starben vergangenes Jahr acht Menschen an einer Drogenüberdosis. Weitere 25 Menschen verstarben infolge an verschiedenen Folgeerkrankungen des Drogenkonsums.

Der diesjährige Gedenktag behandelt besonders das Thema „Drug-checking“, einen Test mit dem Drogenkonsumenten Vergiftungen und Überdosierungen vermeiden können.