Weihnachtsmärkte der Region eröffnet

Dortmund. Die Weihnachtsmärkte in den Ruhruniversitätsstädten Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen öffnen am heutigen Donnerstag ihre Buden und Bühnen. Nicht alle haben am Totensonntag (20.11.)  geschlossen.

In Duisburg haben die weihnachtlichen Stände und Buden seit 11 Uhr die Stände geöffnet, in Dortmund wurde um 11:30 Uhr zur Eröffnung Richtfest für den großen Weihnachtsbaum auf dem Hansaplatz gefeiert. In Bochum eröffnet Oberbürgermeisterin Scholz um 18:00 Uhr offiziell den Weihnachtsmarkt, in Essen geht es um 17:00 Uhr auf dem Willy-Bandt-Platz los.

Das Einläuten der Weihnachtszeit vor Totensonntag ist jedes Jahr umstritten, der Toten- oder Ewigkeitssonntag gilt in der evangelischen Kirche dem Gedenken an die Verstorbenen. Während die Weihnachtsmärkte in Bochum und Dortmund deshalb am Totensonntag geschlossen sind, haben die Märkte in Duisburg abends von 18 bis 21 Uhr und in Essen von 18 bis 22 Uhr geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.