TU-Ehrendoktor neuer Präsident des EU-Parlaments

Prof. Jerzy Buzek, Ehrendoktor der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen der TU Dortmund, ist der neue Präsident des Europaparlaments. Der konservative Politiker ist Nachfolger des deutschen Christdemokraten Hans-Gert Pöttering. Zweieinhalb Jahre lang wird er sein Amt inne haben. Buzek ist damit der erste Osteuropäer in einer führenden EU-Position.
Die Abgeordneten des Parlaments in Straßburg wählten den 69-Jährigen direkt im ersten Wahlgang mit 555 von 644 Stimmen. Für die einzige Gegenkandidatin, die Linkspolitikerin Eva-Britt Svensson aus Schweden, stimmten nur 89 Mitglieder.

Seit 2000 ist Buzek Träger der Ehrendoktorwürde der TU. Die Beweggründe dafür waren vor allem sein Engagement als Ingenieur und Forscher für die Lösung von technischen Problemen im Umweltschutz. Für die Forschung engagiert sich Buzek außerdem im deutsch-polnischen Forschungsverbund INCREASE, zusammen mit Wissenschaftlern der TU und des Fraunhofer-Instituts in Oberhausen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.