Lehramt-Sprintstudium in NRW

Dem Land Nordrhein-Westfalen fehlt es an neuen Mathematik-, Informatik-, Physik- und Kunstlehrern. Schulministerin Barbara Sommer (CDU) will daher für das kommende Schuljahr erneut ein zweijähriges Sprintstudium einrichten. Dieses Zusatzstudium gibt es seit 2006. Es gilt allerdings nicht für Studienanfänger, sondern für Lehrer, die bereits das Lehramt für Gymnasien oder Gesamtschulen beziehungsweise für die Sekundarstufe II haben. Das Studium soll berufsbegleitend erfolgen: Zwei Tage in der Woche studieren die Lehrer, an den drei anderen Tagen unterrichten sie weiter.

Die Bergische Universität in Wuppertal biete das Sprintstudium für die Fächer Physik und Informatik an. Das Fach Kunst kann an der Universität Duisburg/Essen studiert werden, Mathematik an der Fernuniversität Hagen. Wer sich für das Sprintstudium interessiert, kann sich bis 30. Juni hier bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.