Neue ProSieben-TV-Show: 50 Studenten pro Semester ins Bett kriegen

Lübeck/Passau. 50 Sex-Partner wollen Studenten pro Semester für eine neue ProSieben-Fernsehserie ins Bett bekommen. Die Sendungen sollen im Nachmittagsprogramm ausgestrahlt werden. Kirchen, Kinderschützer und Politiker sind entsetzt. Der Kinderschutzbund nennt das Konzept menschenverachtend.

In der Show treten fünf Studenten gegeneinander an. Ziel ist es, am schnellsten 50 Frauen beziehungsweise Männer ins Bett zu bekommen. Der TV-Sender der privaten ProSiebenSat1 Media AG will das Format ab dem 18. Januar 2010 im Nachmittagsprogramm ab 16 Uhr vorerst eine Woche lang ausstrahlen.

Der Hamburger Weihbischof Hans-Jochen Jaschke sagte den „Lübecker Nachrichten“: „Ich protestiere gegen die Erniedrigung und den Missbrauch menschlicher Gefühle in dieser TV-Show. Hier verkommen Liebe und Sex zu pubertären machohaften Spielchen.“

Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer (CSU) sagte der „Passauer Neuen Presse“: „Es ist eine verheerende Botschaft an alle Zuschauer, wenn Frauen und Männer in einer Art modernen ‚Kopfgeldjagd‘ zu Sexobjekten degradiert werden.“

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.