Rekordverdächtiges CAR Symposium

Duisburg/Essen/Bochum. Mit einer Rekordbeteiligung ist gestern das 12. Internationale CAR Symposium der Universität Duisburg-Essen (UDE) zu Ende gegangen: 1100 Gäste nahmen an der Konferenz in Bochum teil, bereits am Mittwoch hatten sich rund 2000 Studenten auf einer Job-Messe bei 100 Unternehmen der Automobil- und Zulieferindustrie über berufliche Möglichkeiten informiert.

Das 12. CAR Symposium lockte mit Infoshops, Diskussionen und Konferenzen. Redner waren unter anderem der BMW-Vorstandsvorsitzende, Nobert Reithofer, sowie der Vorstandsvorsitzender des Peugeot-Citroen Konzerns, Philippe Varin. Zukünftig werde es weitere Kooperationen unter Automobilherstellern geben, so lautete eines der Hauptergebnisse des Kongresses, da nur so die drei großen Herausforderungen der Automobilbranche (Kostendruck, hohe Investitionen in klimafreundliche Produkte und neue Märkte) bewältigt. In einem Ausstellungsbereich des CAR Symposiums wurden zudem Elektromobilitätsprojekte und Elektroautos ausgestellt.