Neues Flüchtlingsheim in der Dortmunder Innenstadt

 Im Unionsviertel wird die alte Abendrealschule in der Adlerstraße die neue Unterkunft für 40 Flüchtlinge. 

Die Realschule, die seit drei Jahren ungenutzt ist, wird stückweise umgebaut. Insgesamt sollen nach dem vollständigen Umbau 150 Flüchtlinge dort leben können. Kleider- und Spielzeugspenden für die Flüchtlinge können im Heim an der Adlerstraße 44 abgegeben werden. Das wird unter anderem von Studenten organisiert.

Die Stadt Dortmund hat bisher auf eine andere Art von Unterbringung der Asylbewerber gesetzt. Dafür wurden in der gesamten Stadt Wohnungen angemietet. Wegen der erhöhten Flüchtlingszahlen wird jetzt darauf gesetzt, ungenutzte Gebäude zu Flüchtlingsheimen umzubauen. Welche weiteren Gebäude in Frage kommen, ist noch unklar. Andere Städte in NRW wollen jetzt Flüchtlingseinrichtungen in Gewerbegebieten oder in Büroräumen einrichten.

 

 

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.