Westfalenhallen verzeichnen Rekordjahr

DORTMUND. Mit 807.460 Besuchern war 2010 das bisher stärkste Jahr für die Dortmunder Westfalenhallen.

Allein bei den Veranstaltungen im Rock-, Schlager-, Pop- und Comedybereich konnten 373.000 Gäste verzeichnet werden. Zahlen die es so, laut Veranstaltungsleitung, seit Jahren nicht mehr gegeben hat.

Die Radrennbahn wird in der nächsten Session allerdings nicht mehr in Betrieb sein. Durch den Abbau der Holzbahn werden die Kapazitäten der Halle 1 von 14.000 auf 15.200 Plätze anwachsen.