Kulturfestival Extraschicht im Ruhrgebiet

Essen. Die Extraschicht am 9. Juli läuft unter dem Motto „Ruhr spektakulär und populär“. Von Duisburg bis Hamm soll es 200 Einzelveranstaltungen an 47 Spielorten geben.

Für eine Nacht werden überall in der Region Industrieanlagen zu Kulissen für Inszenierungen regionaler und internationaler Künstler.

Drei verschiedene Touren schlägt das Programmheft vor. Das Extraschicht-Ticket schließt freien Zugang zu allen Spielorten sowie freie Fahrt im öffentlichen Nahverkehr ein.

Das Kulturfestival ist in fünf Erlebnisareale aufgeteilt. Rund um Duisburg, Oberhausen, Essen, Bochum und Dortmund wird die Stimmung von Ruhr2010 wieder heraufbeschworen. Die Touren starten oft bereits um 18 Uhr, das Ende der Nacht ist allerdings wie immer offen.