Luxuswohnungen im Studentenwohnheim Roncalli-Haus

DORTMUND. Nachdem das Studentenwohnheim Roncalli-Haus im Herbst 2010 von einem privaten Investor ersteigert worden ist, wurde 120 Studenten jetzt der Mietvertrag gekündigt. Ende März sollen sie ausziehen, wenn es nach dem neuen Eigentümer geht.

Dieser plant das Gebäude zu 15 gehobenen Eigentumswohungen umzubauen. Laut dem Asta droht der neue Eigentümer zudem mit Schadensersatzforderungen, falls die Bewohner nicht auszögen und es dadurch zu einer Verzögerung des Baubeginns käme.

Steffen Klaas, Rechtsanwalt beim Mieterverein Dortmund und Umgebung e.V. bezweifelt allerdings, „ob eine solche Kündigung wirksam ist“.

Auch angesichts der über 8000 neuen Studienplätze die es ab 2011 an der TU geben wird, ist eine Verminderung des uninahen Wohnraums problematisch. Schon jetzt existieren für Zimmer in den Dortmunder Studentenwohnheimen Wartelisten von bis zu einem halben Jahr.

1 Comment

  • student sagt:

    Zitat „das Studentenwerk Dortmund hat Prüf- und Kontrollrecht“.
    Angesichts der zu erwartenden Nachfragesteigerung (doppelte Abiturjahrgänge, Abschaffung der Wehrpflicht) ist es mir schleierhaft, warum man dort die Sanierung abgenickt hat!

    Darüber hinaus wird während der Vorlesungszeit die Mensa saniert, Coca-Cola bekommt seitens des Studiwerks Schützenhilfe beim Aufbau eines ziemlich teuren Kaffeeladens- geht da der Blick auf die Studierenden vielleicht allmählich etwas verloren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.