RUB: Physiker erforscht Magnetfelder

Bochum. Ein Physiker der Ruhr-Universität Bochum hat seine Forschungsergebnisse zur Entstehung magnetischer Kräfte in einer Fachzeitschrift veröffentlicht. In seinen Ausführungen schreibt Prof. Dr. Reinhard Schlickeiser unter anderem über die Zeit, in der es noch keine Sterne gab.

Der Aufsatz Schlickeisers beschäftigt sich mit einem neuen Mechanismus für die Magnetisierung des Universums noch vor dem Entstehen der ersten Sterne. Der Physiker berechnete ionisierte Gase im frühen Universum und fand heraus, dass magnetische Felder bereits vor den ersten Sternen existierten.

Schlickeisers Ausführungen sind  in seinem Text „Cosmic magnetization: from spontaneously emitted aperiodic turbulent to ordered equipartition fields“ in der englischen Zeitschrift Physical Review Letters veröffentlicht.