Wahlarena: Ton wird schärfer

Nordrhein-Westfalen.In der Wahlarena des WDR lieferten sich die Spitzenkandidaten von CDU, SPD, FDP, Grünen und Linken gestern einen heftigen Schlagabtausch. Dabei bekräftigten die Parteien ihre Positionen zu den Studiengebühren. Ministerpräsident Jürgen Rüttgers und FDP-Spitzenkandidat Andreas Pinkwart verteidigten die Gebühr. Andere Einstellungen dazu seien „billiger Populismus“, so Rüttgers.

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Hannelore Kraft versicherte, im Falle der Machtübernahme die Studiengebühren bis Mitte der kommenden Legislaturperiode abzuschaffen. Wolfgang Zimmermann von den Linken forderte die sofortige Streichung der Studiengebühren. Die so entstehenden Ausfälle an den Hochschulen sollten durch Einnahmen aus einer „Millionärssteuer“ ausgeglichen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.