BVB erhöht Sicherheitsmaßnahmen beim Heimspiel

Der BVB erhöht am kommenden Sonntag angesichts der Anschläge von Paris die Sicherheitsmaßnahmen. Der Verein will beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart die Einlasskontrollen intensivieren und dabei auch Metalldetektoren einsetzen.

„Wir haben uns in den vergangenen Tagen mit allen für das Thema Sicherheit relevanten Institutionen, insbesondere natürlich mit der Polizei, mehrfach ausgetauscht“, sagt Borussia Dortmunds Vorsitzender Hans-Joachim Watzke. Während einige Maßnahmen den Besuchern auffallen, würden andere im Verborgenen stattfinden.

Der BVB weist in einer Pressemitteilung darauf hin, dass die Zugangskontrollen mehr Zeit als gewöhnlich in Anspruch nehmen werden. Dies gelte sowohl für Fans beider Lager als auch für Dienstleister und Medienvertreter. Daher sollen die Besucher sich ein wenig früher als üblich zum Signal Iduna Park begeben, teilt der Verein mit. Anstoß am Sonntag ist um 15.30 Uhr.

Weil bei den Einlasskontrollen auch Metalldetektoren eingesetzt werden, werden Personen, die etwa aus gesundheitlichen Gründen in solchen Überprüfungen zwangsläufig auffallen würden, gebeten, die entsprechenden Papiere bei sich zu tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.