Krankenhäuser starten heute mit Warnstreiks

Den Auftakt der kommenden Warnstreiks bilden heute die Krankenhäuser in NRW. Mehr als 1000 Beschäftige, unter anderem in Köln, Dortmund, Essen, Düseldorf, Leverkusen und Solingen legen heute die Arbeit nieder. Morgen werden sich Beschäftigte in Stadtverwaltungen und städtischen Theatern sowie Müllmänner, Busfahrer und weitere Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes dazu gesellen.
Wer also morgen auf den Busverkehr angewiesen ist, der sollte vorsichtshalber einen Blick auf die Fahrpläne werfen beziehungsweise sich bei der jeweiligen Verkehrsgesellschaft erkundigen.

Ver.di und der Deutsche Beamtenbund (dbb) stellen für die circa zwei Millionen Beschäftigte Forderungen im Gesamtvolumen von fünf Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.