Anonyme Bewerbung: Testphase beginnt

BERLIN. Das Pilotprojekt für anonyme Bewerbungen ist gestartet.

Dabei erhalten Personalchefs der teilnehmenden Unternehmen keine Informationen über Alter, Geschlecht, Familienstand oder Herkunft der Bewerber, sondern nur über deren Qualifikationen. An dem einjährigen Testlauf beteiligen sich fünf große Unternehmen, das Bundesfamilienministerium und die Bundesagentur für Arbeit in Nordrhein-Westfalen.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat das Pilotprojekt initiiert. Hintergrund ist eine Studie, wonach sich zum Beispiel bei einem türkisch klingenden Namen die Chance auf ein Vorstellungsgespräch um ein Viertel verringert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.