Mehr Neueinschreibungen an Hochschulen

WIESBADEN. Die Zahl der Studienanfänger in Deutschland ist laut dem Statistischen Bundesamt gestiegen.

Demnach gibt es in diesem Jahr rund 443 000 Studienanfänger. Das sind vier Prozent mehr als im Vorjahr. 

Knapp die Hälfte der Studienanfänger war weiblich.

In Nordrhein-Westfalen stieg die Zahl der Neueinschreibungen um acht Prozent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.