Charlie Hebdo wieder mit Millionenauflage

Das französische Satiremagazin Charlie Hebdo bringt nach fünfwöchiger Auszeit ein weiteres Heft heraus. Die neue Ausgabe erscheint am Mittwoch, 25. Februar, sieben Wochen nach dem Terroranschlag von Paris mit einer Auflage von 2,5 Millionen Exemplaren.

Auf dem Cover zeigt die Charlie Hebdo-Ausgabe mit dem Titel „Es geht wieder los“ ein Hündchen mit der neuen Ausgabe im Maul, das von einer Meute gefräßiger Köter gejagt wird. Unter anderem sind Front-National-Chefin Marine Le Pen, Ex-Präsident Nicolas Sarkozy, ein bewaffneter Islamist und Papst Franziskus zu erkennen. Wie bei der Rekord-Ausgabe nach den Anschlägen zeichnete der Karikaturist Luz die Titelseite.

Ab jetzt soll die Satirezeitung wieder wöchentlich erscheinen. Bis die neuen, von der Stadt Paris spendierten Redaktionsräume renoviert sind, arbeiten die Redakteure in den Räumen der Zeitung Libération. Durch den Verkauf der letzten Ausgabe mit acht Millionen Exemplaren, Spenden und neue Abonnenten hat das Magazin rund 30 Millionen Euro eingenommen. Ein Teil davon soll den Familien der zwölf Opfer zugutekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.