BVB-Spieler mit Mundschutz beim Rückflug

Borussia Dortmund hat auf die Magen-Darm-Erkrankungen von drei Spielern reagiert: Beim Rückflug vom Achtelfinal-Spiel der Champions League trugen die Fußball-Profis Kevin Kampl, Neven Subotic und Shinji Kagawa einen Mundschutz. Die Fußballer waren außerdem getrennt von der Mannschaft vom Hotel zum Flughafen gereist.

Kampl und Subotic waren bereits im Vorfeld der Partie am Dienstag, 24. Februar, an einem Magen-Darm-Infekt erkrankt. Auch Kagawa kam nicht zum Einsatz und saß nur auf der Reservebank. Der BVB will mit der Mundschutz-Aktion die Ansteckung weiterer Teammitglieder vor dem Revierderby gegen Schalke 04 am Samstagnachmittag vermeiden. „Ich hoffe, dass keine weiteren Bazillenschiffe auf dem Platz rumrennen“, hatte BVB-Trainer Jürgen Klopp bereits vor der 1:2-Niederlage in Turin erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.