A40 bleibt weiter gesperrt

Essen. Keine guten Nachrichten für Pendler: Die Sperrung der A40 bleibt weiterhin bestehen. Vermutlich wird eine der wichtigsten Verbindungsstraßen der Region laut Medienberichten erst im Mai wieder befahrbar sein.

Grund für die langfristige Unterbrechung des Verkehrs sind die laufenden Bauarbeiten an einem alten Bergbauschacht unterhalb der Autobahn, die Dortmund und Essen verbindet. Ein Hohlraum unterhalb der Fahrbahn, von dem eine akute Einsturzgefahr ausgegangen war, wird seit Ostern mit Beton verfüllt. Konkret ist der Abschnitt zwischen dem Dreieck Essen-Ost und der Abfahrt Essen-Huttrop in Fahrtrichtung Bochum betroffen. Wie lange die Bauarbeiten am Ruhrschnellweg und damit die Sperrung noch dauern werden, sei noch nicht abzusehen, so der zuständige Landesbetrieb Straßen.NRW.