Erste Islamkundelehrer gehen an den Start

Hamm. Die ersten 50 Lehrer des neuen Fachs „Islamkunde in deutscher Sprache“ in NRW haben am Mittwoch in Hamm ihre Unterrichtserlaubnis von der Bezirksregierung in Arnsberg erhalten.

Für diese Tätigkeit haben die Pädagogen ein Jahr lang berufsbegleitend eine Ausbildung durchlaufen. Ab dem kommenden Schuljahr werden sie zusätzlich zu ihren eigentlichen Fächern das Fach „Islamkunde“ in der Primarstufe und der Sekundarstufe 1 unterrichten. Es richtet sich an muslimische Schüler und soll sie ihrem Glauben entsprechend unterrichten. Die neuen Lehrer sollen außerdem bei der geplanten Einführung eines islamischen Religionsunterrichts eingesetzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.