Germanwings-Absturz: Merkel besucht Gymnasium in Haltern

Die Kanzlerin besucht am Dienstag das Joseph-König-Gymnasium in Haltern am See. Bei dem Germanwings-Unglück vor sieben Monaten starben 16 Schüler und zwei Lehrerinnen. Angela Merkel löst damit ein Versprechen an die Eltern ein.

Bei der Trauerfeier im April versicherte die Kanzlerin, die Schule in Haltern zu besuchen. Die Jugendlichen und Lehrerinnen waren auf dem Rückweg von einem Sprachaustausch mit der spanischen Partnerschule in Barcelona bei dem dramatischen Flugunglück gestorben.  

Am Dienstagmittag besucht die Kanzlerin erstmalig das Halterner Gymnasium. Vor der Gedenktafel legt sie Blumen nieder und hält eine Ansprache vor den 1300 Schülern und den Geschwistern der Verstorbenen. Es folgt eine Andacht an der Tafel und an den Gedenkbäumen. Für jedes der Opfer wurde eine japanische Zierkirsche gepflanzt. Im Anschluss spricht sie mit den Eltern der Opfer.

Bei dem Unglück am 24. März kamen alle 150 Insassen des Fluges 4U9525 ums Leben. Nach aktuellem Erkenntnisstand steuerte der Co-Pilot die Maschine wissentlich in ein Bergmassiv in den französischen Alpen. Weitere Infos zum Germanwings-Absturz findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.